Gesundheit und ein langes Leben...

.. das wünschen wir unseren Lieben auf der Geburtstagskarte und uns selber natürlich auch und auch wenn die guten Wünsche schon Positives bewirken:

"Es gibt keine Lobby für das Aufrechterhalten von Gesundheit und langem Leben. Das bedeutet, dass wir uns die Kenntnis darüber selber aneignen müssen, auch wenn es mühsam ist."

Im neuen Buch von Ulrich Warnke, Bionische Regeneration - Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur geht es darum, wie die ganzen Zusammenhänge in unserem Körper spielen, die das Altern auslösen oder eben verhindern.

In wissenschaftlichem Duktus geschrieben ist das Buch für Laien nicht so leicht zu lesen, zeigt aber, wie alle Bücher von Ulrich Warnke sehr interessante Zusammenhänge und Fakten auf.

Für mich auch mit sehr gemischten Gefühlen, da die vielen erwähnten Studien, Versuche und Tests offensichtlich ungezählte Labortierleiden und -leben gekostet haben - für Erkenntnisse, die im Grunde genommen nur darum wieder "entdeckt" (wer hat sie zugedeckt?) werden müssen weil wir Menschen in dieser Kali-Yuga Zeit so furchtbar total falsch leben und uns jetzt mühsamst selber aus dem Sumpf ziehen müssen.

Das Thema Altern - auch interessant für junge Leute, denn zu altern beginnen wir, sobald wir ausgewachsen sind - also mit ca 20 Jahren - und je früher Fehler verhindert werden in der Lebensführung umso langanhaltender natürlich die Wirksamkeit.

Die sogenannten Zivilisationskrankheiten, Herzkrankheiten, Krebs, Schlaganfall, Alzheimer und Diabetes sind alle "hausgemacht" und eigentlich wäre unser menschliche Organismus für ein weitaus längeres Leben ausgerüstet, würden wir ihn nicht so zu Grunde richten - durch eben, die Zivilisation = denaturierte Nahrung, schädliche Umgebung, Dauerstress - wir altern vorzeitig!

Wir sind ausgerichtet auf ein Leben mit Bewegung im Sonnenlicht zum Sammeln der Nahrung, Zubereitung und Essen der Nahrung und schlafen in der Nacht - und das zusammen mit anderen Menschen. Ein natürliches Altern, wären Alterungsprozesse der Zellen, ohne Krankheiten, bis wir mit 120-130 oder mehr Jahren friedliche einschlafen oder an Altersschwäche sterben.

Wir Menschen wachsen an den Herausforderungen: Muskeln die trainiert werden wachsen, das Hirn das gebraucht wird erweitert seine Synapsen, der ganze Organismus will herausgefordert werden - auch bei der Nahrung - wenn wir nur noch denaturierte Nahrung mit viel zu viel Zucker/Kohlehydraten und Fett zuführen geschieht das nicht.

Ulrich Warnke räumt auch mit vielen Halbwahrheiten im Bezug auf die ganze Anti-Aging Thematik auf und zeigt interessante Zusammenhänge, alles immer mit dem Verweis auf grossangelegte Studien. Und bei allem gilt der altbekannte Grundsatz, die Dosis machts aus ob Gift oder Heil.

Antioxidantien wurden und werden als Allheilmittel gegen das Altern propagiert. Aggressive freie Radikale zerstören Bestandteile der Zelle, was als "oxidative Schädigung" bezeichnet wird, und falls der Körper nicht genug Antioxidantien produziert, sollen diese als Nahrungsmittelergänzung zugeführt werden. Drei Milliarden Dollar pro Jahr wird allein mit Anitoxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Betacarotinen etc. verdient.

Aber so einfach geht diese Rechnung, freie Radikale = böse, Antioxidantien = gut, nicht auf! (wie auch in so einem hochkomplexen Organismus, wie dem menschlichen Körper?)

Studien haben gezeigt, dass Vitamine als Nahrungsergänzungs- mittel eingenommen, sogar die gegenteilige Wirkung haben können und in einem bereits geschädigten Organismus ein erhöhtes Risiko z.B. an Krebs zu erkranken bewirken!

Wachstumshormone wie z.B. DHEA, deren Produktion im Alter rapide abfällt und deren Mangel viele Alterungserscheinungen bewirkt. Der Zusammenhang zwischen dem Mangel an diesen Hormonen und bestimmten Symptomen kann nachgewiesen werden, aber daraus zu folgern, nur dieses eine Hormon zuzuführen sei dann das Heil des ganze Systems, ist sehr kurzsichtig. Da im Alter viel mehr Krebszellen auftreten werden auch diese agressiven Zellen wohl gefüttert und gestärkt.

Verschiedene Alterungsfaktoren werden ausführlich beschrieben und wie wir die "Bremsung" der Alterungskaskade einleiten können indem wir säubern, Energie verstärken, abhärten, restaurieren und regenerieren und wie das bewerkstelligt werden kann.

Dosis ist immer ein Produkt aus der Menge einer Substanz (oder Amplitude einer Strahlung) multipliziert mit der Zeitdauer der Aufnahme (Exposition). Das aber heisst: Eine geringe Menge über lange Zeit aufgenommen hat die gleiche Dosis wie eine grosse Menge über kurze Zeit. Was aber die Wirkung einer Dosis ausmacht und was eine toxische (giftige) Dosis ist, entscheidet die Verträglichkeit.

Im folgenden werden diverse "hochgiftige" Stoffe aufgezählt und erklärt, ohne die der Körper in kleinen Dosen nicht funktionieren würde wie Stickstoffmonoxid (NO), Kohlenmonoxid (CO), Schwefelwasserstoff (H2S) usw.

Und als Fazit :

Die Natur stellt uns in ihrer unendlichen Weisheit Nahrungsquellen wie Früchte und Gemüse zur Verfügung, die gleichzeitig wachstumsfördernde und krebshemmende Stoffe enthalten, sodass eine Regeneration der Zellen begünstigt wird und eine Entartung sehr unwahrscheinlich wird.

Bionische Regeneration nennt Warnke das Regulieren von "unnatürlichen" Lebensverhältnissen in Richtung "natürlich" - und beginnt mit der Beschreibung von 10 Mastersubstanzen, also so wichtige Substanzen ohne die das Leben gar nicht möglich wäre.

Klotho reguliert den Mineralhaushalt, das heisst ohne genügenden Klotho-Spiegel können diverse Minerale nicht aufgenommen oder verarbeitet werden und lagern sich ab (Verkalkungserscheinungen). Um den Klotho Spiegel zu erhöhen wird empfohlen: körperliche Bewegung, Sonnenlicht, damit Vitamin D gebildet werden kann, und Polyphenole aus Pflanen, wie blaue Farbstoffe aus Heidelbeeren, Schwarzen Johannisbeeren und Brombeere oder der gelbe Farbstoffe aus Curcumin (siehe auch Ayurveda!), die Hauptwirksubstanz aus der Kurkumawurzel.

Ein Rezept von mir: ich koche jeden Morgen 1.5l Ingwertee mit neuerdings Kurkumawurzelscheiben oder Kurkumapulver und schmecke ihn ab mit Orangensaft und oder Zitronensaft, den nehme ich mit ins Büro in einer Thermoskanne und trinke ihn während des Vormittags - schmeckt super!

Bei Phosphor und Phosphat wird es schon komplizierter! Phosphor ist ein wichtiger, von allen Zellen benötigter Mineralstoff der über die Nahrung als Phosphat aufgenommen wird. Der Kalzium und Phosphorspiegel sollten sich idealerweise im Gleichgewicht befinden, steigt der Phosphorspiegel wird Kalzium aus den Knochen gelöst. Unserer Nahrung wird zu viel Phosphat zugesetzt und die herkömlich produzierten Gemüse werden mit Phosphat gedüngt, darum leiden wir unter Phosphatüberschuss was viele gesundheitsschädliche Auswirkungen hat von Gefässverkalkungen (Folge Bluthochdruck) über Nierenschädigungen bis zu Alzheimer.

Wer sichergehen will, möglichst wenig Phosphat aufzunehmen kann Bioprodukte kaufen, und auf Lebensmittel verzichten, denen Phosohate zugesetzt sind, wie Backpulver, Schmelzkäse, Wurst, Limonade, Cola-Getränke.

AMPK, ist ein Enzym, dessen Aufgabe darin besteht, Zellen vor Energiemangel zu schützen. Substanzen die die AMPK-Expression erhöhen sind in Weintrauben, grünem Tee und Hanf enthalten.

NAD+ ist ein Coenzym, ein Elektronentransporter, das für Zell-Reparatur und Langlebigkeit sorgt. Der NAD+ Spiegel sinkt mit zunehmendem Alter und es wäre daher vor allem für ältere Menschen gut den NAD+-Spiegel zu erhöhen. Dies kann mit folgenden Nahrungsmitteln erreicht werden: Petersilie, Apfelschalen, Olivenöl und Schieferölen (Steinöl).

Sirtuine - dazu gehörten 7 verschiedene Proteine, SIRT1 bis 7. Die Sirtuine sind verantwortlich für Fettverbrennung, das Fehlen verursacht chronische Entzündungen - SIRT1 nimmt ab durch Zuckerkonsum und kann durch Einnahme von Granatapfelkernöl hochreguliert werden und - auch durch Dehnung von Muskelfasern. Bei mechanischer Dehung von Muskeln wird SIRT1 um 100% angehoben! Das Dehnen vor dem Sporttraining ist darum sinnvoll, weil durch die Steigerung der SIRT1 Subsanz eine mannigfaltige Kaskade von weiteren Zellaktivierungen erzeugt wird die den Körper auf die bevorstehende Anstrengung vorbereiten.

Nrf2 - Zentrum der körpereigenen Antioxydantien. Alle Mittel, die als Antioxydantien bezeichnet werden, wie Curcumin, grüner Tee, Fischöl sind Stoffe die den Keap-Nrf2-Weg aktivieren und damit die Produktion der körpereigenen Antioxydantien.

Dies sind mal 5 vom 10 Substanzen, nur ganz vereinfacht beschrieben, ja, ich finde es wirklich ein bisschen mühsam, mich durch dieses Kapitel durchzubeissen, aber was mich an all den Ausführungen wieder mal erstaunt und erfreut ist, dass die Natur meist ja schon alles in perfekter Form für uns bereithält in mannigfaltiger Form von biologischer! Pflanzennahrung.

Interessant auch der Hinweis, dass wir Zucker und Fett nicht gleichzeitig verstoffwechseln können:

Wenn im Blut gleichzeitig Zucker und Fettsäuren auftauchen, werden die enzymatischen Weichen so gestellt, dass entweder nur Zucker in die Zellen gelangt und die im Blut verbleibenden Fette oxydieren und zu Ballast werden, der über Entzündungsreaktionen wieder abgebaut wird, oder die Fettsäuren gelangen in die Zellen. Dann allerdings bleibt Zucker im Blutkreislauf und verzuckert unter anderem die Rezeptoren für Insulin. Auf der Basis beider Störungen entwickeln sich diverse Zivilsationskrankheiten.

Und eigentlich essen wir doch meist zu viel (so leckere!) Zucker-Fett Kombi: Schokolade, Kuchen, Kekse etc etc. - vor allem an Geburtstagen wo wir uns ein langes Leben wünschen - vielleicht zum Ausgleich? ;-)

nächstes Mal gehts weiter im Text - zum gleichen Thema

Merken

Merken

Merken

Recent Posts
Featured Posts
Search By Tags
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now